1. Vorsitzender, Michael Anders, Truppführer Fgr. WP
2. Vorsitzender, Marvin Werr, Kraftfahrer Fgr. WP

Grußwort des Vorstandes

Wir freuen uns Sie hier in den Rubriken des Vereines der Helfer und Förderer des THW Frankenthal e.V. begrüßen zu dürfen!

Wir sind Michael Anders und Marvin Werr, erster und zweiter Vereinsvorsitzender und aktive Einsatzkräfte im THW Frankenthal. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht dem Ortsverband Frankenthal neben der Finanzierung durch den Bundeshaushalt weitere Geldmittel zur Verfügung stellen zu können. Um dieses Vorhaben zu stärken sind wir weiterhin auf die Hilfe der Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen unseres Einsatzgebietes und im Besonderen der Stadt Frankenthal angewiesen.

Im Verlauf unserer Webpräsenz wollen wir ihnen transparent und offen zeigen, warum eine zusätzliche Finanzierung notwendig und richtig ist. Warum dadurch nicht nur die Einsatzfähigkeit des Ortsverbandes gesteigert sondern auch die Jugendarbeit in der Stadt Frankenthal gefördert wird und wieso alle Bürgerinnen und Bürger von IHREM THW Frankenthal profitieren.

Wir hoffen Ihnen aufzeigen zu können, wieso es sinnvoll ist, eine ehrenamtliche Bundesbehörde mit finanziellen Mitteln aus der Bevölkerung zu versehen.

Daher, helfen Sie helfen! Mit Ihrer Unterstützung tut sich was!

Vielen Dank

Michael Anders, Marvin Werr

Verantwortung

Leider lässt die Finanzierung des THW durch den Bundeshaushalt einen zu geringen Spielraum für sinnvolle Anschaffungen um auf die örtlichen Gefahrenstellen einzugehen. Dies ist der Fluch der bundeseinheitlichen Aufstellung der ehrenamtlichen Behörde. Doch genau für dieses Problem gibt es in jedem Ortsverband einen Förderverein. Wir sind Ansprechpartner für Spenden aus der Gesellschaft und Wirtschaft sowie Finanzier von zusätzlichen Gerätschaften und Ausstattung. Ausrichter von Veranstaltungen zur Helfergewinnung und Gemeinschaftsaktionen für die Helferinnen und Helfer die rund um die Uhr ehrenamtlich ihre Einsatzbereitschaft leisten.

Daher tragen wir entscheidend Verantwortung in der Gestaltung des alltäglichen Lebens im THW Ortsverband. Wir sind fester Bestandteil der Gemeinschaft der Helferinnen und Helfer, auch da ein Großteil der Mitglieder des Fördervereines aktive Einsatzkräfte des OV Frankenthal sind. Aber auch normale Bürgerinnen und Bürger und lokale Unternehmen, groß und klein, tragen ihren Beitrag dazu bei, die Arbeit des THW zu würdigen und zu unterstützen.

Was machen wir genau?

In der Rubrik Projekte finden Sie abgeschlossene und begonnene Projekte der Gerätebeschaffung. Zeitgleich informieren wir über Veranstaltungen die mit unserer Unterstützung durch den Ortsverband veranstaltet werden konnten.

Wer hilft in außerordentlichem Maße?

Um unseren Partnern in der Wirtschaft zu Danken, haben wir in der Rubrik Sponsoren die Firmenlogos unserer Spender veröffentlicht.

 

Finanzierung des THW

Das THW ist eine Behörde im Geschäftsbereich des Bundesinnenministeriums (BMI). Dieses hatte im Jahr 2014 ein Budget von ca. 6 Milliarden €. Auf das THW entfielen 189,6 Millionen €. Das sind 3,21% des Ministeriumshaushaltes. Dieses Geld geht aber natürlich nicht direkt an die Ortsverbände. Von den knapp 190 Millionen Euro sind 800 hauptamtliche Mitarbeiter zu entlohnen. Die Lehrgänge an den beiden Bundesschulen und auf Bereichsebene finanziert, die THW-Leitung in Bonn sowie die acht Landesverbände und 66 Geschäftsstellen ausgestattet werden. Auch müssen Fahrzeuge und Ausstattung nach StAN zentral beschafft und die Selbstbewirtschaftungskosten von 668 Ortsverbänden getragen werden. Hinzu kommen Sonderprojekte ohne feste Planbarkeit und Einsatzselbstkosten die regelmäßig anfallen, da es auch vorkommt, dass Begünstigte gegen die angesetzten Einsatzkosten mit Erfolg klagen.

Einem Ortsverband bleibt unter dem Strich, nach Abzug von Miete und anderen Titeln nur ein geringer vierstelliger Betrag für das gesamte Jahr übrig. Von diesem er seine KFZ unterhalten, die Einsatzkräfte verpflegen aber auch Neubeschaffungen tätigen muss.

In Frankenthal sind das 6 Groß-KFZ, zwei PKWs, diverse Anhänger und Wasserfahrzeuge, Gerätschaften und Gabelstapler, 50 aktive Einsatzkräfte und 30 Junghelferinnen und Junghelfer.

Mit dieser oberflächlichen Auflistung wollen wir zeigen, dass durch Bundesmittel allein vorne und hinten nicht reichen KANN. Daher ist die Arbeit des Fördervereines von unglaublicher Bedeutung und mit der Grundpfeiler der Motivation der Helferinnen und Helfer.

*Alle Angaben zu den Finanzen wurden der offiziellen Haushaltsauskunftsstelle des Bundesministeriums der Finanzen entnommen. Hier kommen Sie zur Erläuterung des THW-Haushaltes 2014.

Daher, unterstützen Sie als Privatier oder Unternehmen Ihren Bevölkerungsschutz!

Nicht nur der Bereich Bevölkerungsschutz profitiert von ihrer einmaligen Spende oder Fördermitgliedschaft. Durch das breitbandige Engagement des Ortsverbandes Frankenthal, beispielsweise auf dem Sucht- und Drogenpräventionstag oder dem Verkehrssicherheitstag tragen Sie zur Sicherheit der Frankenthaler Jugend bei.

Regelmäßig begleitet der Ortsverband auch kulturelle Veranstaltungen unter dem Aspekt Sicherheit. Von der Stromproduktion bei Konzerten bis hin zu Absperrmaßnahmen im Rahmen von Sportläufen, wie dem Strohhutfestlauf oder Volksfesten.

Aber auch eine Bachpatenschaft eines Teilstückes der Isenach wird durch den Ortsverband Frankenthal gehalten. So wird dieses Gewässer durch geschulten Einsatz naturschutzgerecht grüngepflegt und die Ufervegetation geschützt.

Das öffentliche und soziale Engagement des Ortsverbandes Frankenthal soll aktiv die Gemeinschaft in der Bevölkerung steigern. Naturschutz, Kulturerhalt, Integrationsprojekte. Wir schützen die Bevölkerung nicht nur im Katastrophen- und Verteidigungsfall sondern sorgen durch stete Arbeit ein etwas lebenswerteres Frankenthal.

IBAN DE91 5465 1240 0240 0238 20  |  BIC MALADE51DKH  | Sparkasse Rhein-Haardt