26.02.2018

Wohnhausbrand in Hessheim

Heißes Feuer, eisige Nacht.
Das THW Frankenthal wurde am späten Nachmittag zur Fachberatung über die Gebäudestatik in Folge eines Dachstuhlbrandes in Hessheim alarmiert. Mit Abschluss der aufwändigen Löscharbeiten wurden wir gegen 1930H mit der Sicherung des ausgebrannten Dachstuhles einer zweistöckigen Doppelhaushälfte durch die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Hessheim/Lambsheim beauftragt. Hierfür wurden lose Bauteile entfernt, um auf der verbliebenen Holzunterkonstruktion eine provisorische Sicherung mittels Plane und Lattung zu errichten. Eine große Herausforderung war es, die Temperatur von unter -7 Grad Celcius, welche zu starken Vereisungen im und um dem Brandobjekt für viele Gefahrenstellen für die Einsatzkräfte sorgte. Der Einsatz des THW Frankenthal konnte mit Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft gegen 0530H beendet werden. Im Einsatz befanden sich 18 Einsatzkräfte und 6 Fahrzeuge des THW Frankenthal. Wir danken ganz besonders der Feuerwehr der VG Lambsheim/Hessheim für die Versorgung und Einsatzleitung sowie des Katastrophenschutzes des DRK zur Absicherung unserer Tätigkeiten mit einem Rettungswagen und entsprechender Besatzung.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: